Matthias Walti | Digital werben, digital verkaufen

User login

CAPTCHA

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

e-Commerce-Lösungen für Berater und Dienstleister

Termine online verkaufen

Es gibt immer mehr Lösungen, um auch virtuelle Produkte online zu verkaufen. Für Berater und Dienstleister besonders interessant ist der direkte Verkauf von Terminen über die Website. Für ein aktuelles Projekt habe ich mehrere Lösungen getestet.

In den vergangenen Jahren hatte ich immer wieder Anfragen für Website-Lösungen, welche Online-Reservationen von Angeboten ermöglichen. Ich durfte auch einige dieser Projekte umsetzen. Das Thema erweist sich in der Praxis als weit komplexer, als man anfänglich vermutet. Der Verkauf etwa von Sitzplätzen für eine Kulturveranstaltung unterscheidet sich erheblich von einer Reservationslösung für den Aushang von Plakaten. Dabei ist der eigentlich Buchungsprozess meistens vergleichsweise einfach. Weit komplizierter wird es, wenn Buchungen geändert oder storniert werden müssen. Beim Verkauf von Terminen ist das nicht anders.

Inzwischen gibt es Dutzende von Lösungen, die man als Service abonnieren und in der Website einbinden kann. Oft sind sie um Module für bestimmte Branchen erweiterbar, um beispielsweise ganz gezielt die Anforderungen von Fitnessstudios  oder Anwaltsbüros abzudecken.

Kundenvorgabe: Beratungstermine online verkaufen

In einem aktuellen Projekt war die Vorgabe vergleichsweise einfach: ein Coach bietet an einigen Tagen pro Woche Beratungstermine an, die sich online buchen lassen sollen. Bereits gebuchte Termine sollen selbstredend blockiert werden, allfällige Stornierungen aus nachvollziehbaren Gründen zwar möglich, aber nicht allzu einfach sein. Zudem soll die Verrechnung in sowohl in Euro als auch in Schweizer Franken möglich sein.

In den letzten Wochen habe ich mehrere Lösungen getestet, auch im Hinblick auf künftige Projekte. Viele Produkte fielen rasch wieder aus dem Rennen. Im e-Commerce sind oft lokale Anforderungen entscheidend – etwa die Unterstützung von Schweizer Franken als Währung. Andere Lösugnen waren schlicht eine Nummer zu gross für die Aufgabe. Nachfolgend ein paar Produkte, die einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben und sich auch für kleine Unternehmen gut eignen.

Softwarelösungen für die Online-Terminbuchung 

Calenso (Schweiz)

Die «Software für digitale Terminkoordination» positioniert sich als Lösung für unterschiedlichste Branchen. Sie geht über das Szenario «Terminvereinbarung» hinaus und unterstützt etwa auch die Organisation von Kursen. Calenso lässt sich zudem in mehrsprachigen Umgebungen einsetzen. Ein wichtiger Fokus liegt auch beim internen Management der gebuchten Termine. Für den Einsatz im Kundenprojekt fehlten allerdings Funktionen im Bereich Verkauf, respektive diese müssten über Schnittstellen realisiert werden.
https://www.calenso.com/

timify (Deutschland)

Die Lösung aus München ist in mehreren Editionen verfügbar, darunter auch als Version für KMU. Im Gegensatz zu Calenso bietet Timify gute Unterstützung für die direkte Verrechnung gebuchter Termine, ebenso für die Verwaltung von Ressourcen wie etwa Schulungsräumen. Insgesamt schien sie mir aber für den benötigten Anwendungszweck etwas zu überdimensioniert, aber die Lösung bleibt auf jeden Fall auf meiner Liste.
https://www.timify.com/

eTermin (Schweiz)

Fokus auf Terminverkauf, Zahlungsfunktion und blitzschnell aufgesetzt: das ist eTermin aus St. Gallen. Die Lösung überzeugte mich schon nach kurzer Zeit, nicht zuletzt durch eine hervorragende Usability, welche das System für mich weitgehend selbsterklärend macht: Dienstag und Mittwoch als «verkaufbar» gebucht, Widget in Website eingebunden – fertig. Einzig eine Facebook-Anbindung wäre noch schön gewesen, obwohl im Anforderungskatalog nicht enthalten. Praktisch: die e-TermineWebsite zeigt verschiedene Anwendungen direkt als Demo darunter Lösungen für Beratung, Wellness, Arzttermin, Reinigung, Seminare oder Restaurants.
https://www.etermin.net/

elopage (Deutschland)

Diese Lösung unterstützt den Verkauf in Schweizer Franken noch nicht, fiel also sehr schnell aus dem Rennen. Doch sie scheint mir trotzdem eine kurze Erwähnung wert. elopage ist eine umfassende Lösung für den Verkauf von digitale Produkten, Zugangsbereichen, Tickets und Software, die durch ihr hohes Innovationtstempo auffällt. Zielkunden sind vor allem Beratungsunternehmen und Coaches Art, die sich im webbasiertes Business aufbauen möchten. So gehören auch Webinare oder Onlinekurse zum Funktionsumfang von elopage.
https://elopage.com/

Drupal

Drupal ist mein tägliches Werkzeug – aber eben mehr ein Werkezug als eine fertige Lösung. Für das erwähnte Kundenprojekt ist eTermin die klar bessere Wahl. Doch derzeit erweitere ich eine weitere Website ebenfalls um eine Reservationsfunktion – ausschliesslich auf Drupal-Basis. Ist eine nahtlose Integartion gefordert, bleibt eine kundenspezifische Lösung meist die bessere Wahl.
https://www.drupal.org/

Fazit

Das Angebot an Lösungen ist wie erwähnt gross, erwähnenswert sind sicher auch noch shore.com oder cituro.com und weitere. Doch im Bereich e-Commerce ist ein Schweizer Anbieter wie erwähnt oft die bessere Wahl. Nicht zeigt diese besser als ein Mitteilung eines US-Anbieters, der neue Release erlaube inzwischen sogar die Angabe der Preise inklusive Umsatzsteuer...