Matthias Walti | Digital werben, digital verkaufen

User login

Blog

Diesen Blog als Feed abonnieren

«Content Marketing wie 2010…»

Wer im Web werben oder verkaufen will, muss eigentlich «nur» hochwertige Inhalte produzieren. Damit wird man irgendwann zur «Autorität», und die Kunden kommen wie von selbst – oder so ähnlich. Kaum ein Thema wurde die letzten Jahre in der Online-Welt intensiver diskutiert als «Content Marketing». Zeit für ein paar Gedanken aus KMU-Sicht.

e-Commerce-Lösungen für Berater und Dienstleister

Termine online verkaufen

Es gibt immer mehr Lösungen, um auch virtuelle Produkte online zu verkaufen. Für Berater und Dienstleister besonders interessant ist der direkte Verkauf von Terminen über die Website. Für ein aktuelles Projekt habe ich mehrere Lösungen getestet.

Von Drupal zu Backdrop CMS

Backdrop CMS wird zunehmend zur echten Alternative für die Drupal-Plattform: eine sehr leistungsfähige CMS-Lösung für die Erstellung anspruchsvoller KMU-Websites. Die Flexiblität von Drupal wird ergänzt durch Funktionen, die mich als klassischer «Drupal Sitebuilder» zunehmend begeistern. Ein Erfahrungsbericht nach einigen kleineren Projekten mit Backdrop CMS.

Am 25. Mai gelten für den Umgang mit Kundendaten neue Regeln

DSGVO – was Inhaber von Websites beachten müssen

Am 25. Mai 2018 endet die Übergangsfrist zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ab diesem Datum müssen auch Unternehmen mit Sitz in der Schweiz die Vorschrift erfüllen, wenn Sie Daten von EU-Kunden gespeichert haben. Betroffen ist damit die Mehrzahl der Unternehmen in der Schweiz.

Einfache «Landing Pages» sind oft die bessere Lösung

Warum klassische Websites zuwenig verkaufen

Jedes KMU hat eine Website. Doch nur wenige Unternehmen gewinnen über Ihren Webauftritt regelmässig Neukunden. Denn die klassische Homepage ist dafür nur bedingt geeignet, weil sie oft zum Herumklicken verleitet. Die Alternative heisst «Landing Page».

Digitale Werbung

«Keiner liest Werbung. Die Leute lesen, was sie interessiert. Manchmal auch Werbung.»

Wir sind von Werbung übersättigt. Viele Werbebotschaften blenden wir ganz einfach aus. Kein Wunder, denn klassische Versprechen wie "bei uns ist der Kunde König" sind völlig beliebig und unverbindlich. Und oft eben gar nicht wahr.

Procter & Gamble kürzt bei der Onlinewerbung – und nichts passiert

Digitale Werbung ist im Alltag angekommen

Der Sommer 2017 könnte dereinst als der Zeitpunkt in die Werbegeschichte eingehen, in dem der digitale Kanal als Marketinginstrument seinen Zauber verloren hat. Der amerikanische Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble hat nämlich sein Budget für Digitalwerbung massiv zusammengestrichen – ohne dass dies Auswirkungen auf die Verkäufe gezeigt hätte. «Online» erweist sich für den Abverkauf des Unternehmens als praktisch wirkungslos.

Texte für Websites und Webshops

Die sieben Regeln für gute Onlinetexte

Wer etwas über das Schreiben von Webtexten lernen will, hat die Qual der Wahl. Unzählige Bücher und Websites befassen sich mit dem Thema. Für mich persönlich am hilfreichsten sind aber immer noch die sieben Grundregeln, die ich vor vielen Jahren am SAWI gelernt habe. Ist ein zu Text sperrig, habe ich mit Sicherheit eine der Regeln nicht beachtet.

Webdesign – Form folgt Funktion.

Gutes Webdesign ist, wenn man sich an die Inhalte erinnert. Als erfahrener Webdesigner schätze ich die Reduktion auf das Wesentliche, gute Lesbarkeit, klare Botschaften und aktuelle Erkenntnisse aus der Benutzerforschung. «Cooles» Webdesign gibt es anderswo besser.

Website-Konzeption

Das Webkonzept definiert nicht das Aussehen. Sondern die Wirkung.

Wer kennt ihn nicht: den Spielfilm, der zwar technisch und visuell grossartig ist, aber irgendwie nicht «funktioniert». Bei digitaler Kommunikation ist das sehr ähnlich. Grundlage ist ist immer ein gutes Konzept, quasi das Drehbuch für die Nutzung digitaler Angebote.